NATUR

Masuren ist eine der schönsten Regionen Europas. Durch seine ungetrübte Naturlandschaft und die größte Ansammlung von Seen ist es nicht nur für Freizeitsportler ein Paradies, sondern auch für Naturliebhaber.

Dank der kleinen Bevölkerungsdichte und einer nur mäßigen Industrialisierung, ist die Natur noch weitgehend unberührt. In den vielen Naturschutzgebieten Masurens konnte eine Artenvielfalt an Pflanzen und Tieren bewahrt werden, die in Europa kaum noch anzutreffen ist.

Die masurischen Seen sind die Heimat einer Vielzahl seltener Wasservögel: Haubentaucher, See- und Fischadler, Weihen, Stummschwäne, Eisvögel, Kormorane, Bläßhühner ...
Außerdem kann man auch viele andere scheue und seltene Tiere beobachten: Luchse, Wölfe, Elche, Dachse, Füchse, Kreuzottern, Eidechsen, Schwarzstörche ...

Beliebte Ausflugsziele sind die Moorlandschaft Bagno Nietlice, die Puszcza Borecka (Borkener Heide), die für die dort lebenden Wisente berühmt ist, sowie Krutina, wo man bei ausgedehnten Paddelboot-Touren vielleicht sogar Nerze, Otter oder Eisvögel beobachten kann.